Gott gehabt!

Prophetie an die Christen

30.8.2014
Jesus sprach beim Gebet für Bautzen folgendes zu mir:

Es ist Zeit, aufzustehen! Steht auf von den Toten, die ihr schlaft! Wacht auf, ihr Müden, denn die Zeit des Schlafens ist vorüber! Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, in den Kampf zu ziehen. Die Mächte der Finsternis haben sich aufgestellt, sie wollen das Land überrennen. Aber mein Volk, das nach meinem Namen genannt ist, liegt schlafend da. Zieht den Gürtel der Wahrheit an! Nennt Sünde wieder Sünde und Heiliges wieder Heiliges! Nennt Bosheit wieder Bosheit und Gutes wieder gut! Zieht den Brustpanzer der Gerechtigkeit an! Die Gerechtigkeit ist nicht zu erreichen durch das Tun bestimmter Dinge oder das Lassen anderer Dinge, sondern wer in mir ist, der ist die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt! Wandelt in dieser Identität! Dann folgen euch gerechte Taten von allein! Zieht die Schuhe der Bereitschaft für das Evangelium an! Erzählt von eurem Glauben, ohne euch Gedanken über die Folgen zu machen! Wer sich meiner schämt, dessen werde ich mich vor meinem Vater auch schämen; aber wer mich bekennt, den werde ich auch bekennen vor dem Vater im Himmel und den Engeln! Nehmt den Schild des Glaubens, des Vertrauens in mich und den Vater! Es gibt keine Situation, die ich nicht kenne! Es gibt keine Situation, aus der ich keinen Ausweg kenne! Ich rufe Dinge, die nicht existieren, und sie sind da! Vertraut mir doch! Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf der Erde! Deshalb setzt auch den Helm des Heils auf! Bringt jeden Gedanken unter meinen Gehorsam! Lasst keine Gedanken zu, der euch zurückhalten will, Gutes zu tun oder in den geistlichen Kampf zu ziehen. Denn meine Gedanken über dich und euch sind auch Gedanken des Heils, des Friedens und des Sieges über alle eure Feinde! Darum nehmt auch das Schwert des Geistes, mein Wort! Es brennt wie ein Feuer und es dringt durch und trennt Seele und Geist, damit ihr im Geist wandeln könnt! Ihr werdet sehen, dass das kurz schmerzhaft sein kann, aber euch stark machen wird! Und mein Wort ist wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert; alle Steine der Festungen, die sich dagegen erheben, dass ihr und die Menschen um euch herum mich erkennen können. Ergreift diesen Hammer! Und bleibt in mir, und ich bleibe in euch! Betet allezeit! Immer und überall! Dankt mir allezeit, auch wenn Dinge schiefgelaufen sind oder euch nicht gefallen! Denn diese Prüfungsmittel zeigen, ob ihr mir vertraut oder euch doch lieber andere Lösungen wünscht! Bleibt mit mir verbunden, und ihr werdet viel Frucht bringen!
Jetzt ist die Zeit! Gebt mir eure Herzen, stellt meine Herrschaft an die erste Stelle, und ich werde für alles sorgen, was ihr braucht. Ihr werdet keinen Mangel haben. Egal, was kommt, ihr werdet siegreich sein und bleiben, wenn ich eure Stärke bleibe. Sucht nicht eure eigene Kraft, sondern meine! Und ihr werdet Wunder sehen und erleben! Macht euch bereit und steht auf! Nicht erst morgen, sondern schon heute!



Thomas