Gott gehabt!

Saugflasche

Es war irgendwann im Oktober 1998. Ich hatte zusammen mit nem Kumpel ein Praktikum in analytischer Chemie. Dabei haben wir irgendwas filtrieren müssen. Dazu haben wir die zu filtrierende Pampe mit einer Saugflasche filtriert, damit es schneller geht. Da hängt also eine Vakuumpumpe an der Saugschlasche, und über den Unterdruck wird das Filtrat dann in die Flasche gesaugt. Soweit die Theorie.
Es war frühmorgens, ich hatte nicht wirklich ausgeschlafen und hatte noch nichtmal nen Kaffee getrunken. Ich beobachtete die Saugflasche und dusselte so vor mich hin und grübelte, warum denn da kein Filtrat in die Saugflasche gesaugt wird. Ich rührte noch ein wenig in der Pampe herum, aber es tat sich nichts.
Ich guckte die Saugflasche an und dachte drüber nach. Plützlich sah ich - wie in Zeitlupe - wie die Saugflasche vor meinen Augen implodiert und die Glassplitter herumflogen. Wegen der "Zeitlupe" konnte ich meine Hände noch schützend vor die Augen halten. Ich war zu den Zeitpunkt vielleicht 10cm von der Saugflasche weg.
Sofort kam die Laborassistentin angerannt und war total aufgelöst. So habe ich sie noch nie zuvor erlebt. Normalerweise ist sie immer sehr cool. Aber sie sagte nur "Nicht bewegen! Nicht die Augen aufmachen". Ich nahm die Hände weg und sie las mir Splitter aus dem ganzen Gesicht heraus, aber bis auf eine kleine Schramme an der Nase ist mir nichts passiert.
Danke, Jesus

Uli